Aktuelle Termine

Donnerstag, 15. Dezember 2016
Weihnachtskonzert Seniorenbeirat
Samstag, 21. Januar 2017
ZUSTÄNDE IN DER RESIDENZ! - Louis Spohr in Cassel
Sonntag, 22. Januar 2017
ZUSTÄNDE IN DER RESIDENZ! - Louis Spohr in Cassel

Spielplan

« < September 2016 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
« < Oktober 2016 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Ensemble Login

ZWISCHEN HOF UND BARRIKADE

ZUSTÄNDE IN DER RESIDENZ

Zwischen Hof und Barrikade: Louis Spohr in Cassel

 

pressezustnde.jpg

 

Nächste Aufführungen:

Samstag, 21. Januar und Sonntag, 22. Januar 2017

19.30 Uhr

im Spohrmuseum Kassel (Südflügel des Kulturbahnhofes),

Franz-Ulrich-Straße 6, 34117 Kassel

 

Ein Opernpasticcio

zum Kasseler Komponisten Louis Spohr

Was passiert, wenn ein freiheitsliebender, humanitär denkender Musiker an den Hof eines spätabsolutistischen Kurfürsten kommt?

Wie verhält sich das Kasseler Bürgertum in den Konflikten des 19. Jahrhunderts?

Wie waren die Verhältnisse inner- und außerhalb des Theaters, kurz gesagt:

Was waren das für Zustände in der Residenzstadt Kassel, in der Louis Spohr von 1822 bis 1857 Hofkapellmeister war? Erkennen sich die heutigen Kasseler darin am Ende sogar wieder?

Diese und anderen Fragen ergründet die kammeroper kassel mit einem Opernpasticcio, das Spohrs Musik in neue Zusammenhänge stellt und so historische (und moderne?) Verhältnisse beleuchtet. Mit Arien und Szenen aus den Opern, Instrumentalmusik und Liedern entsteht ein faszinierender Überblick über Spohrs Musik und ein vielleicht sogar bisher wenig bekanntes Porträt seiner Person.

Klaus Macpolowski, Gitarrist und Arrangeur der kammeroper und Spohrexperte Dr. Wolfram Boder arrangieren für das Ensemble des Programmes Musik des Komponisten.

Unter der Regie von Ede Müller entsteht dazu ein buntes Opernpasticcio, gestaltet von Gesangssolisten, dem Chor der kammeroper und einem Instrumentalquartett.

Im Übrigen führt der Meister selbst durch das Programm …

----------- 

 

Mitwirkende:

Solisten: Sabine Roppel (S), Sylvia Cordes (S), Michael Brummer (T), Harald Brauer (B)

Chor: Beate Rehwald-Möller (S), Sabrina Preuss (S), Dorothee Driefholt (A), Heidrun Roosen (A), Alexander Kauert (T), Bodo Schlüter (T), Andreas Sahl (B), Thomas Volmert (B)

Instrumental-Ensemble: Gudrun Menzer (Klavier), Susanne Herrmann (Violine), Fan Yang (Cello), Klaus Macpolowski (Gitarre)

 

Arrangements: Wolfram Boder, Klaus Macpolowski

Texte/Figur des Louis Spohr: Wolfram Boder

Konzeption/Dramaturgie: Ede Müller, Wolfram Boder

Regie: Ede Müller

Musikalische Leitung: Klaus Macpolowski, Sylvia Cordes, Torsten Seydler/Beate Rehwald-Möller (Chor)

Bühnenbild: Werner Demme

Technik: Arne Dobbermann, Johannes Süllner

 

Karten: 16 Euro / 10 Euro ermäßigt

VVK: Bauer und Hieber bei Musik Eichler, Ständeplatz 13, Tel: 0561-9188861; Kartentelefon 0152-29051223 und online über die Homepage der kammeroper kassel (siehe: Aktuelle Termine)

 

Die Veranstaltung wird unterstützt von: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Kulturamt der Stadt Kassel, Steuerbüro Freiling und Partner, Kreuzkirche Kassel 

 

Operette "Dein ist mein ganzes Herz"

DEIN IST MEIN GANZES HERZ

...und Sie können es buchen!

Anfagen unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können / Tel: 0561-2885640

___________

Unser Ensemble gestaltet für das Publikum ein vielfältiges Konzert mit den unvergesslichen Melodien aus der musikalischen Feder von Strauß, Millöcker, Léhar und Co.:

Bettelstudenten und lustige Witwen, Vogelhändler und Zigeunerbarone erheben Anspruch,  dem Publikum aufs Neue - und meist mit großem aber augenzwinkernden Pathos - ihre Geschichten zu erzählen. Sie lassen sich dazu tatkräftig unterstützen vom Chor der "Ballsirenen".

Das Programm wird gestaltet von den Gesangssolisten Sabine Roppel (Sopran), Sylvia Cordes (Sopran), Dorothee Driefholt (Alt), Jaewan Kim (Tenor) und dem Chor der kammeroper kassel mit Beate Rehwald-Möller, Sabrina Preuß, Heidrun Roosen, Retti Paruntu, Andreas Sahl und Gérard Späth (Ltg. Thorsten Seydler).

Am Klavier begleitet Yevgeniya Schott.

 

  fmer_5161.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachschau: "Der Froschkönig" auf der Landesausstellung EXPEDITION GRIMM

Der Froschkönig

Aus dem Programm „kammerGRIMMern“2013:
Auf Einladung der Hessischen Landesausstellung EXPEDITION GRIMM spielten wir noch einmal unsere Kurzoper zum Grimm'schen Märchen „Der Froschkönig“.

Sonntag, 18. August; 14.00 Uhr in der documenta Halle

 

fklandesausstellung 018.jpgfklandesausstellung 020.jpgfklandesausstellung 026.jpgfklandesausstellung 032.jpgfklandesausstellung 043.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weiter …

Märchenprojekt der kammeroper kassel e.V. zum Grimmjahr 2013:

  kameroper_motiv_kammergrimmern_2013.jpg



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 26. April und Samstag, 27. April 2013
20.00 Uhr
Saal der Kreuzkirche



Was ist ein Märchen?
Das weiß doch jeder oder? Aber und gerade deshalb werden an diesem Abend
MÄRCHEN GEWÜNSCHT, ERZÄHLT, GESPIELT UND GESUNGEN
von einer Schwarmintelligenz aus Zuschauern/Zuhörern, Spielern, Sängern und Musikern!
In dieser musikalischen Improshow des Ensembles der kammeroper kassel und des Kurses Darstellendes Spiel der Jacob-Grimm-Schule holt sich der Conferencier seine Themen, Figuren und Orte aus dem Publikum: Da trifft Rotkäppchen auf die sieben Geißlein vorm Märchenschloss und tanzt mit Rumpelstilzchen um den Turm der Frau Holle – das Ganze mit garantiert ungewissem Ausgang...
Verantwortlich für die Melange aus verschiedenen Märchen sind Sie – das Publikum! Sie haben sich diese Konstellationen gewünscht.
Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern des Faches Darstellendes Spiel gestaltet das Team der kammeroper kassel e.V. eine vergnügliche Abfolge von Szenen, Bildern und natürlich musikalischen Kabinettstücken.
Denn wenn der Ruf ertönt „Das klingt nach Musik“, setzen Sängerinnen und Sänger der kammeroper an, geben dem Ganzen noch eine zusätzliche musikalisch-improvisatorische „Tiefe“ und machen ‚aus der Lameng’ große Oper.



Mitwirkende:

der Kurs Darstellendes Spiel 13 der Jacob-Grimm-Schule Kassel unter der Ltg. von Ede Müller //

Solisten der kammeroper kassel: Sylvia Cordes (Sopran); Dorothee Driefholt (Alt), Florian Brauer (Tenor); Harald Brauer (Bass) //

Chor der kammeroper kassel: Beate Rehwald-Möller, Sabrina Preuss, Heidrun Roosen, Retty Paruntu, Hans-Christian Richter, Andreas Sahl //

Chorleitung, Arrangements: Thorsten Seydler // Klavier: Yevgeniya Schott, Thorsten Seydler

Conferencier: Steve Kuberczyk-Stein //

Das Publikum

Regie: Ede Müller / Tobias Krechel

 

 

© 2016 kammeroper kassel e.v.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
| Impressum | created by taula.de

Moderne Hochzeitsfotografie und Portraitfotografie finden Sie unter auf www.runzelkorn.de