Aktuelle Termine

Keine Termine

Spielplan

« < Juni 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
« < Juli 2017 > »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Ensemble Login

'Frei im Raum' HNA 30.06.2008

HNA vom 30.06.2008

Von Georg Pepl

KASSEL. Unverbesserliche Kulturpessimisten würden sagen: Jede Epoche hat die Künstler, die sie verdient. Sorgte unlängst die Kelly Family für Furore, so war es im 19. Jahrhundert die Familie García. Eine der legendärsten Diven der Operngeschichte entstammt dieser Familie: Maria Malibran, die Cecilia Bartoli ihrer Zeit.

Rehberg, Wagner, Cordes (Foto: Lambrecht)Eine ansprechende Idee, dass die Kammeroper Kassel den Garcías zwei Liederabende widmete. Am Samstag erklangen im Saal der Kreuzkirche vor intimem Zuhörerkreis Lieder und Duette von Vater Manuel García und seinen Töchtern Maria Malibran und Pauline Viardot, wobei sich insbesondere Pauline Viardots Kompositionen als tönende Delikatessen erwiesen. Eingängig und mit reizvoller Harmonik gewürzt ist ihr Lied "Hai Luli!" über ein einsames Dorfmädchen.

Und nicht weniger ansprechend war die Art der Präsentation, getragen von einem engagierten Gesang. Anders als bei den üblichen Liederabenden, agierten die Sängerinnen frei im Raum und hatten kleine szenische Auflockerungen einstudiert, wozu noch eine wohl überlegte Moderation kam. Freundlichen Beifall gab es für Sylvia Cordes (Sopran), Michael Wagner (Klavier) und die Dresdner Gast-Mezzosopranistin Brigitte Rehberg. www.kammeroper-kassel.de

< zurück   weiter >
© 2017 kammeroper kassel e.v.
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
| Impressum | created by taula.de

Moderne Hochzeitsfotografie und Portraitfotografie finden Sie unter auf www.runzelkorn.de